Continental integriert BLE und NFC

In vielen Großstädten findet Carsharing mehr und mehr Anhänger. Dies gilt nicht nur für rein gewerbliche Angebote, sondern auch für die Vermittlung unter Privatpersonen. Können Fahrzeugauswahl, Reservierung und Bezahlung bequem über das Internet abgewickelt werden, so bietet das Handling des Autoschlüssels unter Convenience-Aspekten noch Optimierungspotenzial. Mit Bluetooth Low Energy und/oder NFC könnte dieser Vorgang in Zukunft deutlich komfortabler gestaltet werden.

Der hannoversche Automobilzulieferer Continental hat ein Smart Access System entwickelt, das den Zugang zum Fahrzeug via Mobiltelefon ermöglicht. Alle sicherheitsrelevanten Informationen werden dabei verschlüsselt über die Luftschnittstelle von einem Server – zum Beispiel dem des Carsharing-Anbieters – an das Smartphone des Fahrers übertragen. Vom Handy aus werden die Daten dann per Bluetooth oder NFC an den PKW gesendet. Mit Smart Access können problemlos zeitlich begrenzte Nutzungsrechte abgebildet werden und auch der physische Austausch von Autoschlüsseln ist nicht mehr notwendig.

Mehr Informationen zu NFC auf CNM-Hannover und AutoServiceWorld.

Continental integriert BLE und NFC - Quelle: Flickr, mariordo59, CC BY-SA 2.0

Continental integriert BLE und NFC – Quelle: Flickr, mariordo59, CC BY-SA 2.0

Advertisements

Eine Antwort zu “Continental integriert BLE und NFC

  1. Pingback: RFID/NFC-Jahrescharts und Der-Bank-Blog | Center for NFC Management·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s