Contactless Payment in England

Das Thema kontaktloses Bezahlen nimmt zunehmend an Fahrt auf. Die kürzlich von VISA veröffentlichten Marktdaten für Europa verdeutlichen dies eindrucksvoll: 3 Milliarden Transaktionen binnen eines Jahres und über 3 Millionen installierte NFC-Terminals, Tendenz weiter steigend. Dies macht den europäischen Markt auch für internationale Mobile Payment Anbieter interessant. Großbritannien ist das erste europäische Land, in dem Kunden mit Apple Pay bezahlen können. Ausschlaggebend für Apple waren Faktoren wie die anteilige Nutzung von Kreditkarten, eine möglichst große Contactless-Infrastruktur am Point of Sale sowie die allgemeine Attraktivität des Marktes für Apple-Produkte.

Doch auch sonst erweist sich der Payment-Markt in Großbritannien bereits seit vielen Jahren als Innovationsführer. Wie uns englische Freunde und Projektpartner immer wieder berichten, ist es mittlerweile absolut normal, kleine Beträge unterhalb von 30Pfund (in Deutschland unter 20Euro bzw. 25Euro) via Tap&Go zu bezahlen. Das spart Zeit und ist bequem. Allerdings kennen die Engländer das „Tappen“ auch schon deutlich länger als wir, denn viele Ticketing-Systeme im Personennahverkehr, wie beispielsweise die Oyster-Card in London, nutzen RFID oder NFC als Übertragungsstandard.

Mehr Informationen auf CNM-Hannover und LoveMoney.com

Contactless Payment in England - Quelle: Flickr, iphonedigital, CC BY-SA 2.0

Contactless Payment in England – Quelle: Flickr, iphonedigital, CC BY-SA 2.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s