IJK-Entrepreneurship startet in neue Runde

Glaubt man Apple, so gibt es für alles eine App – jedoch gilt das nur, wenn für ein Problem auch schon eine Lösung gefunden wurde. Genau hier setzt das alljährlich stattfindende Entrepreneurship-Seminar am IJK in Hannover an. In einem mehrstufigen Innovationswettbewerb wurden erste Ideen, Konzepte und Workarounds entwickelt, die nun mit erfahrenen Gründern diskutiert und zu Geschäftsmodellen ausgearbeitet werden. Mobile Dienste und Location Based Services mit NFC oder iBeacons stehen dabei hoch im Kurs. Folgende ‚Probleme‘ und dazu passende Lösungen (hier nur angerissen) wurden vergangenen Freitag von fünf Gründerteams in ihren Pitch Decks präsentiert:

Team A) Kennen Sie das? Sie warten mit anderen Passanten an einer Bushaltestelle oder sitzen in der Straßenbahn – und jede Person um Sie herum schaut unentwegt auf das Smartphone. Was liegt für Werbetreibende also näher, als diese Medienzeit für lokale Angebote zu nutzen?

Team B) Gerade für junge und junggebliebene Menschen ist die Planung des Abendprogramm ein wichtiges, soziales Thema. Doch wer liefert mir eigentlich qualitativ wertwolle Informationen darüber, was wirklich wo passiert und welche Technologien können hierbei vor Ort zum Einsatz kommen?

Team C) Über guten Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten – und doch hoffen wir in Sachen Mode zumeist auf die Zustimmung unseres persönlichen Umfelds. Die digitale Community für Feedback heranzuziehen, ist nicht neu, funktioniert aber nur in bestimmten Zielgruppen. Wie erweitert man diesen Kreis?

Team D) Egal, ob als Kunde oder als Anbieter – gemeinsame Freizeitaktivitäten machen nur Spaß beziehungsweise sind nur dann geschäftlich rentabel, wenn sich genug gleichgesinnte Teilnehmer finden lassen. Das Zusammenführen und Bepreisen von Angebot und Nachfrage ist jedoch nach wie vor ein wenig transparenter Prozess.

Team E) Concierge Services und Food Delivery sind in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München aktuell heiße Trends im Startup-Umfeld. Hieraus ergeben sich eine Vielzahl ergänzender Dienstleistungen, die dem bewährten SoLoMo-Paradigma in neuem Verwendungszusammenhängen wieder Auftrieb verleihen.

Der erste Pitch der fünf Teams vor Investoren findet planmäßig am Freitag, 10. Juli 2015 auf der Expo-Plaza in Hannover statt. Bis dahin sind wir weiter auf der Suche nach Partnern oder Unterstützern, die uns bei der Weiterentwicklung und späteren Umsetzung der finalen Produkte begleiten möchten. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Mehr Informationen auf NFC now!

IJK-Entrepreneurship startet in neue Runde - Quelle: Flickr, Taco Ekkel, CC BY-SA 2.0

IJK-Entrepreneurship startet in neue Runde – Quelle: Flickr, Taco Ekkel, CC BY-SA 2.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s