10.000 girogo-Akzeptanzstellen

Das NFC-Bezahlangebot der Sparkassen vermeldet einen neuen Erfolg: An mittlerweile über 10.000 Akzeptanzstellen im deutschen Einzelhandel lässt sich schnell und bequem kontaktlos mit der Girocard bezahlen. Verglichen mit den rund 50.000 NFC-Payment Akzeptanzstellen, die MasterCard und VISA aufbieten, mag dies jedoch bescheiden klingen. Und da Sparkassen in der Regel lokaler aufgestellt sind und nicht nur die großen Retailer bedient werden, wird auch in Zukunft weiterhin viel Aufwand erforderlich sein, um kleine Händler vor Ort von der neuen Bezahloption zu überzeugen. Doch in einem entscheidenden Punkt übertrifft girogo alle übrigen Payment-Innovatoren deutlich.

Denn den 10.000 POS-Terminals, bei denen die girogo-Funktion bislang freigeschaltet ist, stehen stolze 21 Millionen Kunden der Sparkassen gegenüber, deren Bankkarte bereits über das NFC-Feature verfügt. Wenngleich die aktive Nachfrage momentan noch gering ist, so kann sich dies durch eine wachsende Aufmerksamkeit (Stichwort: Apple Pay) in breiten, potentiellen Anwendergruppen rasant ändern. Größter Hemmschuh wird dann (wie auch jetzt) die Verknüpfung des Kontaktlos-Zahlens mir der Geldkarte, anstelle des eigentlichen Giro-Kontos sein. Hier sollte der Sparkassenverband dringend nachbessern, um die riesige Kundenzahl auch zu smarten Zahlern zu entwickeln.

Mehr Informationen zu NFC auf CNM-Hannover und girogo.

10.000 girogo-Akzeptanzstellen - Quelle: Flickr, Björn Láczay, CC BY-SA 2.0

10.000 girogo-Akzeptanzstellen – Quelle: Flickr, Björn Láczay, CC BY-SA 2.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s