Zutrittslösungen mit NFC – Warten auf Godot?

Im Rahmen der diesjährigen Sicherheits-Expo in München wurde vergangene Woche erneut über das Thema NFC sowie das Nutzenpotenzial im Access-Bereich diskutiert. Beim Who is Who der Lösungsanbieter blieb die Euphorie jedoch aus, denn auf die große Nachfrage der Anwenderbranchen wartet die Sicherheits-Industrie bislang vergeblich. Ebenfalls kritisiert wurde, dass die Mobilfunkanbieter in Deutschland nach wie vor keine klaren Aussagen darüber treffen, wie ein gemeinsames, nachhaltiges NFC-Angebot auf Grundlage des SIM-Karten basierten Secure Element aussehen könnte.

Erkennbar sind allerdings auch Fortschritte. Erfolgreiche Pilotprojekte im europäischen Ausland machen der Branche hierzulande Mut, dass sich der Markt bald konsolidieren und auf ein einheitliches Vorgehen beim NFC-Rollout verständigen könnte. Ebenso gibt es Anwendungsfälle, in denen sich ein ROI vergleichsweise schnell erreichen ließe, so zum Beispiel im Bereich Hotellerie. Bluetooth wird hingegen nicht als adäquate Technologie für Zutrittslösungen gesehen. Dringlichste Aufgabe aller Marktteilnehmer muss es sein, den Verbraucher über das Vorhandensein und die Einsatzmöglichkeiten von NFC aufzuklären. Nur mit einer gesicherten Kundennachfrage können sich die hohen Rüst- und Investitionskosten in diesem B2B2C-Markt amortisieren.

Mehr Informationen zu NFC auf CNM-Hannover und Protector.

Zutrittslösungen mit NFC - Warten auf Godot? - Quelle: Flickr, Bilal Kamoon, CC BY 2.0

Zutrittslösungen mit NFC – Warten auf Godot? – Quelle: Flickr, Bilal Kamoon, CC BY 2.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s