NFC und Datability a.k.a. Big Data

In 4 Wochen startet die CeBIT in Hannover und auch im NFC-Ökosystem wird mancherorts noch nach attraktiven Erlösmodellen gesucht. In diesem Artikel unternehmen wir den Versuch, beide Aspekte im beiderseitigen Nutzen zusammenzuführen. Denn mit dem diesjährigen CeBIT-Topthema Datability, also der höhen Verfügbarkeit großer Datenmengen, werden theoretisch gleich mehrere Leistungsmerkmale von NFC-Lösungen angesprochen.

Daten sind das neue Öl

Unter der Begriff Big Data verstehen IT-Experten die Generierung, Aggregation und Interpretation großer Datenmengen aus verschiedenen Datenquellen. Dabei kann es sich um betriebliche Prozessdaten, mobile Sensorinformationen oder unseren Spuren in Sozialen Netzwerken handeln. Die Herausforderung besteht darin, die vielen, heterogenen Datenströme intelligent zu analysieren und Besonderheiten in Echtzeit zu erkennen. Kombiniert ergeben diese Daten dann wertvolle Informationen, womit sich auch die Analogie zum schwarzen Gold erklärt. Sozioökonomische Koinzidenzen sind nicht ausgeschlossen.

Big Data als Erlösmodell im NFC-Ökosystem

Wenn also Big Data neue Erlöse generieren kann, ist es naheliegend, diese Erlösströme auch im Mobile Business zu suchen. Aus dem SoLoMo-Paradigma lassen sich zweifelsohne genug Daten generieren. Die Interpretation bereitet heutigen Computeralgorithmen jedoch noch große Schwierigkeiten und mit jedem NFC-Tap kommen nun weitere Informationen hinzu. Diese NFC-Daten ermöglichen allerdings eine eineindeutige Zuordnung zu einem bestimmten Ort, Prozess oder Anwender. Ein großes Plus im digitalen Datendschungel. Des Weiteren könnten Mobile Wallets eine Fülle wertvoller ‚Real-Life‘-Aktivitäten (Einkaufsverhalten, Zahlungsvorgänge etc.) speichern und lokal auswerten. Ein Mehrwert kann sich gleichermaßen für Anbieter wie Anwender ergeben. Womöglich steht dem Personal Digital Assistent als PDA 2.0 bald eine smarte Renaissance bevor.

Unsere Autoren Dr. Marc-Oliver Reeh und Dr. Günter Wohlers veröffentlichen zu diesem Gedanken demnächst im neuen Herausgeberband ‚Handbuch Praxis Mobiles Internet‘ von Dr. Hagen Sexauer und Florian Treiß einen entsprechenden Beitrag.

NFC und Datability auf der CeBIT 2014

Wer nun auf der CeBIT nach NFC Ausschau hält, muss wie jedes Jahr genau hinsehen. Die neue CeBIT-Homepage liefert zwar einige Treffer, doch ist man sicher gut beraten, mit den NFC-Vertretern der relevanten Marktteilnehmer bereits vorher einen Messetermin zu vereinbaren. Große Installationen sind also nicht zu erwarten. Doch es gibt sie, die vielen Anknüpfungspunkte zum Thema NFC. Big Data, im CeBIT-Deutsch Datability, ist eines davon. Abschließend möchten wir noch auf unser CeBIT-Gewinnspiel hinweisen. Einfach mitmachen und eine Freikarte gewinnen. Wie es funktioniert, steht auf unserer unten verlinkten Homepage. Viel Spaß beim Besuch in Hannover.

Mehr Informationen zu NFC auf CNM-Hannover sowie:

NFC und Big Data auf der CeBIT - Quelle: Flickr, Stefan Insam, CC BY-SA 2.0

NFC und Big Data auf der CeBIT – Quelle: Flickr, Stefan Insam, CC BY-SA 2.0

Advertisements

Eine Antwort zu “NFC und Datability a.k.a. Big Data

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s