Sonim – Das NFC-Projekt des Monats

Mit unserer neuen Kategorie NFC now! möchten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis in regelmäßigen Abständen neue, spannende Lösungen und Produkte aus der Welt innovativer NFC-Anwendungen präsentieren. In bewusst kleinem Rahmen wird hier kurz und bündig gezeigt, was bereits heute alles mit NFC möglich ist. Dabei ist es nicht relevant, ob self made oder hochglanz, forschungsorientiert oder kommerziell, für den privaten oder semi-professionellen Einsatz – die Idee ist entscheidend. Seien Sie gespannt und besuchen Sie uns auf www.nfcnow.de

Im Mittelpunkt von NFC now! steht der Endanwender, der bislang aus den Medien wenig Konkretes über die Einsatzmöglichkeiten von NFC erfahren konnte. Denn NFC ist weit mehr als das viel diskutierte Mobile Payment. NFC ist ein Brückenschlag zwischen der realen und virtuellen Welt und ermöglicht es dem Anwender, seine digitale Umwelt besser zu verstehen und selbst aktiv zu beeinflussen.

Im Oktober stellen wir Ihnen das Projekt Built for Life von Sonim Technologies vor. Die Mobiltelefone des kalifornischen Herstellers zeichnen sich durch extreme Robustheit aus und finden ihr Einsatzgebiet typischerweise auf Baustellen, bei Land- und Forstwirten, Sicherheitsfirmen, etc. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und dem vermehrten Wunsch nach einem unabhängigen, selbstbestimmtem Leben bis ins hohe Alter, erweitern sich in Kombination mit NFC die Einsatzmöglichkeiten der Mobiltelefone um ein Vielfaches. Mehr über die Lösungen von Sonim finden Sie unter www.nfcnow.de/sonim

Sonim – Built for Life

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s