Samsung fördert Web2.0 Potenzial von NFC mit eigenen Stickern

Passend zum Start seines neuen Smartphone-Flaggschiffes Galaxy S III bietet Samsung NFC-interessierten Anwendern eine Möglichkeit, ihre Umwelt ein klein wenig smarter zu machen. Unter dem Namen TecTiles vertreibt Samsung ab sofort programmierbare NFC-Tags, die sich via kostenloser App für verschiedene Aufgaben im Alltag einsetzen lassen. Die kleinen, aufklebbaren Sticker können mit einem einfachen Touch zum Beispiel das Handy auf Schlafmodus stellen, den Wecker programmieren und gleichzeitig den neuen „Status“ bei Twitter posten. Den individuellen Ideen und Wünschen der Anwender sind fast keine Grenzen gesetzt.

Samsung folgt damit einer Entwicklung, die wir seit gut einem Jahr bei verschiedenen Playern im NFC-Ökosystem beobachten: NFC ist mehr als Mobile Payment. Und es braucht nicht zwingend Mobile Payment. Denn bereits mit einfachen RFID-Tags können eine Vielzahl attraktiver, spannender oder lustiger NFC-Anwendungen enablet werden und viele Marktteilnehmer wollen nicht länger auf das Thema Mobile Payment warten. Zudem ist Samsung als Gerätehersteller mit einem breiten NFC-Portfolio bereits sehr gut im Markt aufgestellt.

Mehr Informationen zu NFC auf Mashable und CNM-Hannover.

Galaxy S III – Quelle: Flickr, Stereopoly Blog, CC BY-SA 2.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s